AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines
§ 2 Vertragsgegenstand und Vertragsschluss
§ 3 Bestellung und Vertragsabschluss
§ 4 Auslieferung der Bestellung
§ 5 Preise und Zahlung Kommunikation mit dem Besteller
§ 6 Kommunikation mit dem Besteller
§ 7 Widerrufs- und Rückgaberecht
§ 8 Notwendigkeit eines Spiel Accounts; Nutzungsbedingungen der Online-Spiele
§ 9 Haftung
§ 10 Urheberrechte und ähnliche Rechte
§ 11 Datenschutz
§ 12 Links auf der/den Seiten von der Firma
§ 13 Gerichtsstand
§ 14 Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedinungen

Wichtige Anmerkung

Zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Leistungsträger ist AGB (nachfolgend "Firma" genannt) ausschließlich als Vermittler tätig. Den Vertrag des „zur Verfügung stellen“ der Spielhilfen schließt der Kunde direkt mit dem Leistungsträger.

Für das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Leistungsträger gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des beauftragten Leistungsträgers, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden.

§ 1 Allgemeine Vertragsbedinungen

1.1. Für diese Angebote gelten die nachfolgenden Allgemeine Geschäftsbedinungen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedinungen können auf Wunsch auch bei der Firma per E-Mail oder schriftlich angefordert werden. Sie gelten für alle Bestellungen bei der Firma.

1.2. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Bestellers werden von der Firma nicht anerkannt. Dies gilt auch dann, wenn die Firma diesen im Einzelfall nicht widersprochen hat.

1.3. Durch Aufnahme der Geschäftsverbindung mit der Firma erkennt der Kunde bzw. Besteller die jeweils aktuelle Version dieser Allgemeinen Geschäftsbedinungen für alle Rechtsverhältnisse zwischen ihm und der Firma an.

1.4. Eine kommerzielle Nutzung der Leistungen der Firma und / oder ihrer Websites ist nicht erlaubt.

1.5. Bonuszahlungen / Bonus Versprechen werden bei Verschulden der Firma eingehalten und gewährt. Verzögerungen durch Dritte (z. B. Publisher oder Serverbetreiber) werden von der Firma ausgeschlossen. Ein Bonus in diesem Fall nicht gewährt.

§ 2 Vertragsgegenstand und Vertragsschluss

2.1. Zwischen dem Kunden und der Firma wird ein entgeltlicher Vermittlungsvertrag geschlossen aufgrund dessen sich die Firma verpflichtet, dem Kunden denjenigen Vertragspartner (im folgenden Leistungsträger) zu vermitteln, der ihm die gewünschte Spielhilfe (Item, Gold, Spielfigur, Account Key, Game Time, Accounts etc.) schnellstens zum vereinbarten Preis zur Verfügung stellen kann. Die Firma verhandelt alle relevanten Bedingungen und Konditionen mit dem Leistungsträger. Darunter fallen Ware, Beschaffenheit, Preis, Angebot und Annahme des Vertrages, Zurverfügungstellung des Services bzw. der Ware. Die Firma arbeitet nur mit zuverlässigen und vertrauenswürdigen Leistungsträgern zusammen.

2.2. Zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Leistungsträger ist die Firma ausschließlich als Vermittler tätig. Den Vertrag des „zur Verfügung stellen“ der Spielhilfen schließt der Kunde direkt mit dem Leistungsträger.

Für das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Leistungsträger gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des beauftragten Leistungsträgers, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden.

2.3. Der Kunde ist zur Zahlung des entsprechenden Entgelts an die Firma verpflichtet. Diese übernimmt die für den Kunden gebührenfreie Weiterleitung des dem Leistungsträger zustehenden Entgelts.

2.4. Der Kunde hat sicherzustellen, dass auf seiner Seite die technischen und tatsächlichen Voraussetzungen für den Empfang der Spielhilfen gegeben sind. Ebenso ist es Sache des Kunden, geeignete Software bereitzuhalten, die ein ordnungsgemäßes Öffnen, Bearbeiten und Verwenden der Spielhilfen ermöglicht. Sind diese Voraussetzungen nicht erfüllt ist dies ohne Einfluss auf das Zustandekommen des Vertrages zwischen dem Kunden und der Firma.

§ 3 Bestellung und Vertragsabschluss

3.1. Das Angebot der Firma ist kein rechtlich bindendes Angebot, sondern stellt eine unverbindliche Aufforderung ein solch bindendes Angebot zum Abschluss eines Vermittlungsvertrags abzugeben.

3.2. Der Kunde gibt durch die Absendung seiner Bestellung ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vermittlungsvertrages ab, welcher zustande kommt, wenn die Firma dieses akzeptiert.

3.3. Durch die Bestellung des Kunden und die entsprechende Annahme durch die Firma bzw. durch die jeweiligen Leistungsträger können unter Umständen zwei Verträge zustande kommen:

  • ein Vermittlungsvertrag mit der Firma
  • der vermittelte Vertrag mit dem Leistungsträger

Der Vertrag zur Vermittlung von Leistungen kommt wie folgt zu Stande, das Angebot des Kunden erfolgt wie unter 3.1. und 3.2. beschrieben. Der vermittelte Vertrag mit dem Leistungsträger kommt durch Zusendung oder Erfüllung der jeweiligen Dienstleistung zu Stande. Der Vermittlungsvertrag mit der Firma kommt entweder durch eine individuelle Bestätigung (z.B. E-Mail), spätestens aber mit der Zusendung oder Erfüllung der Dienstleistung Zustande.

3.4. Der Leistungsträger wird von Firma über das Kundenangebot informiert. Dieser nimmt die gewünschte Dienstleistung in entsprechender Anzahl unwiderruflich aus dem System. Mit dieser Buchung ist der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Leistungsträger zustande gekommen. Der Leistungsträger erklärt die Annahme gegenüber dem Kunden durch die Zusendung der bestellten Spielhilfen.

§ 4 Auslieferung der Bestellung

4.1. Die Übertragung der Vertragsgegenstände erfolgt durch den Leistungsträger in Abhängigkeit von dem zugehörigen Spiel, für das die jeweilige Hilfe benötigt wird.

4.2. Für Einzelheiten wird auf die Allgemeinen Geschäftsbedinungen der Leistungsträger verwiesen

4.3. Mit dem Zeitpunkt der Übergabe der bestellten Ware obliegt die Verantwortung beim Kunden. Für Verlust oder Beschädigung wird ab diesem Zeitpunkt keinerlei Haftung mehr durch die Firma übernommen.

§ 5 Preise und Zahlung

5.1. Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Eventuelle Kosten für eventuelle Verpackung und Versand sind nicht enthalten.

5.2. Durch die ständige Aktualisierung der Internetseite der Firma verlieren zu einem früheren Zeitpunkt gemachte Angaben bezüglich der Preise Ihre Gültigkeit. Der ausgewiesene Preis zum Zeitpunkt der Abgabe des Angebotes des Kunden ist für die Abrechnung maßgeblich.

5.3. Die Zahlung kann per Kreditkarte, PayPal, barzahlen.de, Skrill, PaySafeCard, Ukash, BitCoins, Sofortüberweisung oder per Überweisung erfolgen.

§ 6 Kommunikation mit dem Besteller

6.1. Die Kommunikation zwischen der Firma und dem Besteller erfolgt in erster Linie per kostenlosen Live-Chat, oder via E-Mail.

6.2. Der Besteller ist dafür verantwortlich, per E-Mail und zusätzlich auf sonstige mit der Firma als Kommunikationskanal vereinbarte Weise erreichbar zu sein. Der Besteller muss insbesondere dafür sorgetragen, dass ihn E-Mails von der Firma tatsächlich erreichen. Hierzu zählen auch Sicherheitseinstellung, beispielsweise der Spam-Filter, und die Prüfung eines eventuell vorhandenen Ordners für Spam Nachrichten.

§ 7 Widerrufs- und Rückgaberecht

Anfang der Widerrufsbelehrung

7.1. Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen durch Rückübertragung des Vertragsgegenstands zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dem Erhalt dieser Belehrung. Sie können die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform, also z.B. Brief, Fax oder E-Mail ([email protected]) erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. Das Rücknahmeverlangen per E-Mail ist an [email protected] zu richtig, Rücknahme verlangen welche schriftlich per Post erfolgen, sind an folgende Anschrift zu übersenden:

Impressum

7.2. Die Firma vermittelt ausschließlich die Rückabwicklung des Vertrages zwischen Leistungsträger und Kunde.

7.3. Der Vermittlungsvertrag zwischen der Firma und dem Kunden erlischt mit rechtzeitiger Ausübung des Rückgaberechts gegenüber dem Leistungsträger.

Widerrufsfolgen

7.4. Im Falle eines Rücknahmeverlangens sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verändertem Zustand zurück gewähren, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Veränderung nur erfolgte, um die Prüfung des Vertragsgegenstands vorzunehmen. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie den Vertragsgegenstand nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und innerhalb des Laufs der Widerrufsfrist jede Veränderung des Vertragsgegenstands unterlassen.

7.5. Sollte der Besteller seinen Auftrag stornieren und die Firma Ihm das Geld zurückerstatten, so muss der Besteller je nach Zahlungsmethode mit einer Bearbeitungsgebühr von bis zu 20 EUR rechnen. Des Weiteren kann je nach Situation (z. B. bei PaySafeCard-, Ukash-, BitCoins oder barzahlen.de Bezahlung / aus Kostengründen auch eine Erstattung als Einkaufsgutschein für die jeweilige Produktgruppe erfolgen.

7.6. Widerrufsrecht Digitale Güter sowie virtuelle Güter:

Die Firma weist darauf hin, dass ein Widerrufsrecht unter anderem dann nicht besteht, wenn das zu vermittelnde Produkt nach Kundenspezifikation angefertigt worden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten oder aufgrund seiner Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet ist bzw. dessen Lieferung erfolgt ist.

Digitale Güter sowie virtuelle Güter beziehungsweise Dienstleistungen sind vom Widerrufsrecht insofern ausgeschlossen, da sie aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht zur Rückgabe geeignet sind.

Zur Zeit vermittelt die Firma ausschließlich digitale und virtuelle Güter in Ihrem Webshop. Eine Rückgabe der vermittelnden Lieferantenverträge und die entsprechende Rückerstattung des Warenwerts, kann nach der Vermittlung eines virtuellen bzw. digitalem Gut nicht gewährt werden, da damit die Ware bereits als entsiegelt gilt und somit für die Rückgabe ungeeignet macht.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 8 Notwendigkeit eines Spiel Accounts; Nutzungsbedingungen der Online-Spiele.

Die Firma macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass manche Anbieter von Online-Spielen versuchen, die Leistungen von der Firma und deren Leistungserbringern zu unterbinden. Die Firma haftet nicht, falls ein Anbieter von Online-Spielen Maßnahmen gegen den Besteller ergreift. Die Firma haftet insbesondere nicht für eine etwaige Sperrung des Accounts oder Löschung von virtueller Währung, welche aufgrund der Nutzung von Angebote der Firma resultiert.

§ 9 Haftung

9.1. Sollte der Anbieter des Online-Spiels gegen den Besteller aufgrund der vorstehenden Transaktion Sanktionen verhängen (beispielsweise eine Sperrung des Accounts oder des Charakters), wird die Firma dem Besteller das an sie gezahlte Entgelt erstatten. Weitere Ansprüche des Bestellers bestehen in diesem Fall nicht. Der Anspruch nach Satz 1 dieses Absatzes 1 setzt voraus, dass der Besteller der Firma eine schriftliche Mitteilung des Anbieters des Online-Spiels über die Sanktion vorlegt. Die elektronische Form genügt nicht der Schriftform.

9.2.Die Firma bietet keine Online-Spiele an und haftet daher nicht für Schäden, die daraus entstehen, dass das betroffene Online-Spiel nicht erreichbar oder zugänglich ist. Dies gilt insbesondere für Fälle, in denen das betroffene Online-Spiel zeitweilig oder dauerhaft für alle Spieler oder bestimmte Spielergruppen nicht erreichbar oder zugänglich ist. Der Haftungsausschluss nach Satz 1 dieses Absatzes 2 gilt aber auch für Fälle, in denen das betreffende Online-Spiel nur für einzelne Spieler nicht erreichbar oder zugänglich ist.

9.3.Die Firma ist bemüht, alle erteilten Aufträge ohne Verzögerung oder Verspätung auszuführen. Bei Auftreten von technischen Problemen oder Ursachen, die außerhalb ihrer Verfügungsgewalt liegen, wird die Firma sich bemühen, den Auftrag baldmöglichst auszuführen.

9.4.Die Firma haftet nicht für eventuelle Schäden, die dadurch entstehen, dass es ihr aufgrund von ihr nicht zu vertretender Fehler der Datenverarbeitung, System- oder Übertragungsstörungen oder anderen nicht von ihr oder ihren Erfüllungsgehilfen zu vertretenden Störungen unmöglich ist, den Auftrag auszuführen.

9.5. Für die Verfügbarkeit und Funktionsfähigkeit der Webseiten der Firma wird keine Gewähr übernommen.

9.6. Der Besteller kann über die ihm in diesen Bedingungen zugestandenen Ansprüche hinaus keine Ersatzansprüche, insbesondere keine Ansprüche auf Schadensersatz, auch nicht aus außervertraglicher Haftung, oder sonstige Rechte wegen etwaiger Nachteile, die mit der Vertragsleistung zusammenhängen, gegen die Firma geltend machen, gleichgültig auf welchem Rechtsgrund solche Ansprüche beruhen. Dies gilt insbesondere für Schadenersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsabschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen deliktischer Ansprüche.

9.7. Vorstehender Haftungsausschluss gilt jedoch nicht für die Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Er gilt ferner nicht, soweit der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder der Verletzung einer Kardinal- oder wesentlichen Vertragspflicht beruht.

9.8. Die Ersatzpflicht ist bei der Verletzung von Kardinal- oder wesentlichen Vertragspflichten jeweils auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt.

9.9. Für Schadensfälle mit reinen Vermögensschäden ist die Haftung gegenüber dem Besteller in Fällen einfacher Fahrlässigkeit auf das für die für die jeweilige Bestellung an die Firma bezahlte Entgelt beschränkt, sofern nicht vorstehend eine weitergehende Haftungseinschränkung vorgesehen ist.

9.10. Vorstehende Haftungsausschlüsse bzw. -beschränkungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Firma.

§ 10 Urheberrechte und ähnliche Rechte

10.1. Die Internetseiten der Firma sind urheberrechtlich geschützt.

10.2. Die Seiten dürfen nur in der durch die Firma vorgesehenen Weise genutzt werden. Insbesondere darf die Datenbank nur mit einem Webbrowser über die URL www.ingamestore.com abgerufen werden. Die dort enthaltenen Informationen dürften nicht ohne Erlaubnis vervielfältigt werden. Alle dargestellten Fremdlogos, Bilder und Grafiken sind Eigentum der jeweiligen Firmen und unterliegen den Copyright er entsprechenden Lizenzgeber. Sämtlich auf der Seite der Firma dargestellten Fotos, Logos, Texte, Bericht, Scripts und Programmierroutinen, welche Eigenentwicklungen der Firma sind oder von dieser aufbereitet wurden, dürfen nicht ohne deren Einverständnis kopiert oder anderweitig genutzt werden.

10.3. Jede nicht in Ziff. 2 dieses § 10 ausdrücklich zugelassene Nutzung muss von der Firma ausdrücklich schriftlich gegenüber dem jeweiligen Besteller genehmigt werden.

§ 11 Datenschutz

Die vom Besteller übermittelten Daten werden von der Firma ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung verwendet. Alle Daten werden streng vertraulich behandelt. Eine Weitergabe an Dritte (z.B. Leistungsträger) erfolgt nur, sofern dies für die Vertragsabwicklung erforderlich ist. Die Bestelldaten werden verschlüsselt und gesichert übertragen. Die Firma übernimmt jedoch keine Haftung für die Datensicherheit während der Übertragung über das Internet (z.B. wegen technischer Fehler des Providers) oder für einen Zugriff Dritter auf Dateien ihrer Internetpräsenz. Zugangsdaten, die auf Wunsch des Bestellers an diesen übermittelt werden, sind von ihm streng vertraulich zu behandeln, da die Firma keinerlei Verantwortung für die Nutzung und Verwendung dieser Daten übernimmt.

§ 12 Links auf der Seite der Firma

Trotz sorgfältiger inhaltiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Diese Erklärung gilt zugleich für alle auf Internetseiten der Firma angebrachten externen Links.

§ 13 Gerichtsstand

13.1. Gerichtsstand ist der Geschäftssitz der Firma.

§ 14 Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedinungen

14.1. Mit einer Bestellung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma anerkannt. Sollte eine dieser Bestimmungen, aus welchem Grund auch immer, nichtig sein, bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

14.2. Mündliche Absprachen über Rabatte etc. bedürfen der schriftlichen Bestätigung.

Copyright 2014, AGB All Rights Reserved.

Registered Names and Trademarks are the copyright and property of their respective owners.